Nominiert für den Liebster Award!

Und das gleich doppelt! Nachdem ich bereits vor einigen Tagen von Dennis von All Across Asia für den Liebster Award nominiert wurde, erhielt ich heute morgen die zweite Nominierung von Marlena und Janna von Adventure in my Backpack. Ich danke euch vielmals und freue mich also gleich doppelt.

Liebster Award – was ist das eigentlich? Nun, die meisten werden es sicherlich schon wissen. Für die wenigen unter euch, die noch keine Ahnung haben: Blogger stellen Fragen an andere Blogger. Auf diesem Weg wird vernetzt, der Bekanntheitsgrad gesteigert und man entdeckt (noch) kleine Blogs, die man sonst vielleicht nicht gefunden hätte.

Hier nun die Regeln:

  • Danke dem/der BloggerIn, der/die Dich nominiert hat, füge einen Link zu seinem/ihrem Blog hinzu und beantworte seine/ihre Fragen
  • Schreibe Deinen eigenen Beitrag zum Liebster Award, um deinen Lesern zu zeigen, dass Du ausgezeichnet wurdest
  • Beschreibe und verlinke kurz Deinen persönlichen Lieblingsblog (optional)
  • Erzähl deinen Lesern 10 zufällige Fakten über Dich selbst (optional)
  • Nominiere 5-11 andere Blogger für diese Auszeichnung
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  • Teile Deinen ausgewählten Bloggern mit, dass sie nominiert wurden. Verlinke sie in Deinem Beitrag

Den Original-Post findet ihr hier 🙂

Weil ich ja nun 2 Mal nominiert bin und demnach 20 Fragen beantworten müsste, werde ich mir einfach jeweils 5 herauspicken. Ich hoffe das ist in Ordnung!?

 

5 Fragen von Dennis

Welche verborgenen Talente schlummern in dir, die höchstens deine besten Freunde kennen?

Da fällt mir direkt keins ein. Möglicherweise schlummern da aber noch welche, die ich selbst noch nicht kenne.

Welche Musik hörst du gerne während einer langen Autofahrt?

Tatsächlich läuft meistens das Radio. Wir klicken uns dann durch die Sender bis wir was passendes gefunden haben. Machen wir auch im Ausland so, obwohl wir dann die Moderationen nicht verstehen.

Wie bist du auf die Idee gekommen, mit dem Bloggen anzufangen und wie ist in diesem Zusammenhang der Name deines Blogs entstanden?

Die Idee überkam mich vor unserer Reise nach Island. Ich wollte meine Eindrücke so lange wie möglich behalten. Beim Schreiben konnte ich mir dann tatsächlich verschiedene Bilder vor mein inneres Auge zurückholen. Der Name meine Blogs entstand dann eher zufällig. Beim Durchsuchen des Netzes musste ich feststellen, dass alle guten Namen bereits irgendwie vergeben sind und da ich ja als großes Thema „dem Alltag entfliehen“, also Abwechslung schaffen und der Routine entkommen, habe, ergab sich dann „routinebruch“ als passender Titel.

Würdest du lieber ein Jahr an einem bestimmten Ort im Ausland leben (wenn ja, an welchem?) oder ein Jahr auf Weltreise gehen (wenn ja, welche fünf Länder würden dann auf keine Fall auf der Route fehlen?)?

Hat beides seinen Reiz. Ich würde mir gern erstmal die Welt anschauen. Ich hab so viele Länder noch nicht gesehen – ganz oben auf der Liste steht Neuseeland und Nepal. Wenn ich dann alles gesehen hab, kann ich mir ja überlegen wo ich gern länger bleiben möchte.

Roadtrip oder Kreuzfahrt? Afrika oder Südamerika? Und was ist mit Asien???

Da mag ich mich nicht entscheiden. Ich will alles! Irgendwann mal.

 

5 Fragen von Marlena und Janna

Wo hat es dir bis jetzt am besten gefallen?

Kurz und knapp: Island!

Hast du jemals einen Ort bereist, weil du ihn durch ein Buch/Film/Serie kanntest?

Bisher noch nicht. Ich war allerdings zufällig an Drehorten für Game of Thrones auf Island, hab ich aber erst im Nachhinein gelesen.

Essen, Unterkunft, Transport oder Aktivitäten – wofür gebt ihr am liebsten Geld aus und wo spart ihr am ehesten?

Ich denke Transport steht da an erster Stelle. Meistens sind wir mit Mietwagen unterwegs, da kann man mancherorts schon ordentlich Geld lassen. Essen gehen beansprucht ebenfalls einen größeren Teil des Reisebudgets, es sei denn es ist wirklich unverschämt teuer, dann versorgen wir uns auch selbst.

Sparen können wir gut bei der Unterkunft, Bett und gern auch Dusche reicht. Sauber wäre aber schon schön. 😉 Man ist ja eh meist nur zum schlafen dort. Aktivitäten die immens teuer sind, versuchen wir zu vermeiden uns interessiert meist die Natur und die kostet ja zum Glück noch nichts.

In welchem Land hast du bis jetzt am leckersten gegessen?

Da fällt mir zuerst Italien ein. Das lag sicher auch daran, dass wir mit Einheimischen unterwegs waren. Die kennen sich einfach besser aus, nicht nur was das Kulinarische betrifft.

Packst du für Trips eher zu viel oder zu wenig ein?

Eher zuviel. Das Meiste bringe ich dann unbenutzt wieder mit. Ich arbeite aber daran 😉

 

Da ich ja nun selbst nicht ausschließlich übers Reisen blogge, möchte ich mich bei meinen Nominierungen auch nicht auf Reiseblogs beschränken. Hier also nun meine Wahl:

Wow, hör‘ mal auf den Text!! Jana schreibt über Musik und ermutigt ihre Leser, sich mit dieser intensiv auseinanderzusetzen.

Ich konnte den Hund noch nie leiden Auf Tims Blog bin ich definitiv wegen des Titels gestoßen. Dabei geht es gar nicht um Hunde. Hauptsächlich gibt es hier Tipps zu Wohnmobilreisen.

post-ironisch Bei Maria wird es politisch. Gesellschaftliche und politische Entwicklungen und Entscheidungen werden äußert ironisch beleuchtet. Sehr lesenswert!

Little Daniel on a Big Journey Daniel befindet sich gerade auf Weltreise. Aktuell ist er im Iran.

Borderherz Dina bloggt über Wanderungen mit ihrer Familie in Osttirol und ihrer Heimat, dem Ruhrpott. Weitere ihrer Themen sind Naturschutz sowie Nähen und Kochen.

 

Meine Fragen an euch:

Was motiviert dich dazu, Blogartikel zu schreiben?

Die besten Ideen für einen Blogbeitrag kommen dir beim…?

Was musstest du lernen als du mit dem Bloggen begonnen hast? Wie bildest du dich weiter?

Wie viele Stunden sitzt du am Computer und wie viele davon widmest du deinem Blog? 

Wohin ging deine erste Auslandsreise?

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch erleben?

Auf welche Erfahrung willst du auf keinen Fall in deinem Leben verzichten?

Was würdest du deinem 7-jährigen Ich sagen, wenn du jetzt die Möglichkeit dazu hättest?

Wann hast du das letzte mal laut, mit Begeisterung und mit einem Lächeln im Gesicht gesungen?

Was hat Dich heute schon zum Lächeln gebracht?

Was hast du unterwegs immer dabei?

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du im nächsten Jahr machen?

 

 

Viel Spaß! Ich freue mich schon sehr auf eure Antworten!

2 Gedanken zu „Nominiert für den Liebster Award!

  1. Hallo Carina,
    auch an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für die Nominierung. Nach anfänglichem Zögern hat es mir dann doch viel Spaß gemacht deine Fragen zu beantworten und anderen Bloggern Fragen zu stellen. Ist interessant, was dabei herauskommt.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Freunde am Bloggen und Reisen.
    Dina

Kommentar verfassen