Die schönsten Bilder aus dem 2. Halbjahr 2018 – #FoPaNet 2-2018

Es ist wieder soweit – Michael von Erkunde die Welt ruft zur 2. Fotoparade in diesem Jahr. Die schönsten Bilder aus dem 2. Halbjahr 2018 sind gesucht. Die Beiträge der letzten Fotoparaden habe ich immer begeistert angeschaut, dieses Mal habe ich es endlich geschafft, selbst daran teilzunehmen.

Wie immer sind einige Kategorien vorgegeben, die aber vielmehr als Anhaltspunkte dienen und abgeändert oder weggelassen werden können und durch eigene Kategorien ersetzt und erweitert werden dürfen. Beim durchsehen der Bilder des letzten Halbjahres sind mir da auch direkt welche in den Sinn gekommen.

Die Kategorien:
  • Abstrakt
  • Aussicht
  • Krasse Sache
  • Landschaft
  • Rot
  • Tierisch
  • Schönstes Foto
Meine zusätzlichen Kategorien:
  • Mystisch
  • Perfekt gespiegelt
  • Es war einmal…

 

Aus verschiedenen Gründen sind wir im 2. Halbjahr 2018 nicht weit weg von heimischen Gefilden gekommen, tatsächlich haben wir es nur einmal über die sächsische Landesgrenze hinaus geschafft. Ganz kurz waren wir in Brandenburg, ein Foto von dort hat es aber letztendlich nicht in meine Auswahl geschafft. Alle folgenden Bilder sind also in Sachsen entstanden – was ich aber gar nicht schlimm finde!

 

Kategorie: Abstrakt

Das sind auf jeden Fall die skurrilen Felsformationen der Greifensteine. Auf den ersten Blick könnte man meinen, jemand habe riesige Steinplatten aufeinander gestapelt. Tatsächlich sind es aber natürliche Gebilde vulkanischem Ursprungs. Die Gegend um die Greifensteine ist übrigens ein schönes Wandergebiet im Erzgebirge.

Kategorie: Aussicht

Eine schöne Aussicht, weit über die Muldenauen, hat man vom Roten Ufer in Bad Düben. Ein Ausflug zu dieser aufgeschütteten Halde des ehemaligen Alaunwerks lohnt sich unbedingt. Obwohl man der Natur die Trockenheit ansah, boten sich hier doch eine wundervolle landschaftliche Kulisse. Auch später, als wir die gegenüberliegende Seite der Mulde erkundeten.

Kategorie: Krasse Sache

Die Trockenheit bringt mich direkt zur nächsten Kategorie. Krass fand ich die ausgetrockneten Landschaften, besonders die trockenen Flussbetten in diesem Sommer. Wenn es auch für die Natur denkbar schlecht war, boten sich doch viele faszinierende und seltsam anmutende Szenerien.

Kategorie: Landschaft

Herbstidylle pur! Diese Bild entstand unterwegs auf einer kleinen Wanderung entlang der Freiberger Mulde. Auch wenn es vielleicht wenig spektakulär daher kommt, gefällt es mir persönlich sehr gut. Es wirkt auf gewisse Weise sehr beruhigend. Oder nicht?

Kategorie: Rot

Rot sieht man, wenn man einen Blick von der Albrechtsburg Richtung Elbe über die historische Altstadt von Meißen riskiert. Ein Bummel durch die Gassen der Altstadt lohnt sich natürlich ebenfalls sehr!

Kategorie: Tierisch

Tierisch war unser Ausflug zur Burgruine Lauterstein bei Marienberg. Am Parkplatz begegnete uns dieser Kater. Er begleitete uns den ganzen Weg bis zur Ruine, inspizierte dort alles ausgiebig und brachte uns dann sicher zurück zum Auto, wo er wieder seiner Wege ging. Fremdenführung einmal anders.

Kategorie: Mystisch

Die Talsperre Saidenbach haben wir in diesem Jahr häufiger besucht und immer wieder bot sie andere bizarre, teilweise recht surreale Anblicke. An diesem Tag fuhren wir bei 30 Grad Außentemperatur los und kamen bei 18 Grad an. Es hatte gerade gehagelt und im Wald und über dem Wasser stieg dichter Nebel auf.

Kategorie: Perfekt gespiegelt

In dem kleinen Örtchen Dahlenberg in der Dübener Heide stieß ich bei einer Wanderung auf diese perfekte Spiegelung der Dorfkirche im Dorfteich.

Kategorie: Es war einmal

Ruinen faszinieren und lassen unsere Fantasie spielen. Besonders dann, wenn über die verfallenen Anlagen heute nicht viel bekannt ist. Das ist der Fall bei der Ruine der Isenburg nahe des sächsischen Hartensteins. Wie mag das Leben hier wohl einst gewesen sein?

Anders bei der Ruine des Klosters Heilig Kreuz bei Meißen. Da weiß man relativ viel über die Geschichte der alten Mauern. Dennoch übt auch diese verfallene Anlage einen ganz besonderen Reiz auf mich aus.

 

Auf keinen Fall fehlen darf natürlich die

Kategorie: Schönstes Foto

Die Schönsten Bilder in dieser zweiten Jahreshälfte hat die Natur selbst mit spektakulären Farben in die Landschaft gezaubert. Man musste sie nur noch mit der Kamera einfangen. Der Herbst hat sich dieses Jahr selbst übertroffen!

 

 

Es hat wirklich Spaß gemacht, das letzte Halbjahr beim Durchsehen der Bilder noch einmal zu erleben. Der ein oder andere „Ach ja, das!“-Moment war auch dabei.

Du willst mehr sehen? Hier einige schöne Beiträge anderer Teilnehmer:

Reisewut

The Road Most Travelled 

Mit Kind in Rucksack

Trip to the Planet 

Lichttraeumer

lustloszugehen 

travellife.blog

Austria Insider Info

Immer noch nicht genug? Alle Beiträge der Fotoparade 2-2018 findest du HIER.

 

Jetzt bist du dran. Mach doch auch mit bei der Fotoparade und zeige deine schönsten Bilder aus dem zweiten Halbjahr 2018!

Related Post

26 Kommentare zu „Die schönsten Bilder aus dem 2. Halbjahr 2018 – #FoPaNet 2-2018“

  1. Hallo Carina,

    tolle Fotos hast Du da gemacht! Am besten gefällt mir „Mystisch“ und wenn ich Meißen von oben so sehe … wird’s doch Zeit, dass ich da nochmal hinfahre. Schön! 🙂

    Alles Liebe,
    Claire

  2. Hi Carina, ich glaube dein schönstes Foto wäre auch mein schönstes Foto wenn ich hätte aussieben müssen. Aber auch „mystisch“ gefällt mir sehr gut, solche Stimmungen mit Nebel finde ich immer sehr beeindruckend, Lieben Dank für die Verlinkung auch 🙂

    Viele Grüße,
    Andreas

    1. Nebel ist immer faszinierend. Dieser hier ganz besonders, da er so unerwartet kam. Immerhin sind wir bei hochsommerlichem Wetter losgefahren..
      Gerne verlinkt, danke auch fürs zurück verlinken 😉 LG Carina

  3. Servus Carina!

    Finde ich interessant, dass auch dich die Trockenheit in diesem Jahr beschäftigt hat. In meinem Artikel zur Blogparade gehe ich auch darauf ein.

    Have fun
    Horst

  4. Liebe Carina,

    das sind alles richtig schöne Fotos. Am meisten gefällt mir „mystisch“ und dein „schönstes Foto“. Was für Farben!!

    Liebe Grüße, Selda

  5. Da sind wirklich sehr schöne Aufnahmen dabei! Das Foto aus Brandenburg hätte mich besonders interessiert, weil ich aus der Gegend komme! Aber ich hab auch unter den anderen viele schöne Fotos entdeckt!

    Liebe Grüße
    Jana

  6. Da zeigt sich doch wieder einmal, dass man überhaupt nicht weit reisen muss, um tolle Motive zu finden. Deutschland ist ein wunderschönes und vielseitiges Land, das ist auf Deinen Bildern deutlich zu sehen. Die kleinen Anekdoten dazu gefallen mir übrigens sehr – vor allem der Kater als Reiseführer.

    ❤liche Grüße,
    Kerstin

    1. Ja, der Kater, das war schon so ein kleines Highlight.. er lief meistens vor uns und drehte sich immer mal um, so als ob er sicher gehen wollte, dass wir noch da sind. Wenn der Abstand zu groß wurde setzte er sich kurz bis wir aufgeschlossen hatten, dann ging auch er weiter… schon süß ❤ LG Carina

  7. Die Bilder sind richtig schön 🙂 Am coolsten fand ich den Kater als Fremdenführer. Ich bin mal einer Babykatze begegnet, die mit jedem spazieren gegangen ist, und zwar richtig weit 🙂

  8. Das sind sehr schöne Bilder. Am besten gefallen mir die Bilder mit der Aussicht, aber auch die vielen Dächer in Rot und natürlich die Katze <3 Die schaut nämlich wirklich sehr süß aus!!!

  9. Pingback: Fotoparade 2018 Teil 2 – fotografische Höhepunkte 2. Halbjahr - Gin des Lebens

  10. Das sind sehr schöne Fotos und erinnert mich, dass ich auch mitmachen wollte. Ich hoffe ich schaffe es noch. Der rote Kater erinnert mich an meinen, der schaut auch immer so. Mir gefällt das mystische Bild auch sehr gut.
    Liebe Grüße Bo

  11. Schon wieder ein halbes Jahr vorbei! Ich hoffe ich schaffe es die Tage, auch noch mitzumachen!
    Tolle Bilder hast du da gezeigt. Die Klosterruine finde ich toll und dein „schönstes Bild“ auch.

    Liebe Grüße
    Birgit

  12. Liebe Carina, deine Kategorien „Rot“ und „Abstrakt“ gefallen mir super gut, so erfrischend anders. Aber auch dein schönstes Foto finde ich wunderschön, wirklich gelungen. Gerne nehme ich deinen Beitrag auch in meinen Artikel zur Fotoparade von Michael mit auf.

    Viele Grüße
    Isa von lustloszugehen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.