Vestmannaeyar – Pompeji des Nordens

Oder zu deutsch: die Westmännerinseln. Ein aus 15 Inseln sowie Schären und Klippen bestehendes Archipel vor der Südküste Islands. Erst vor 10 – 20.000 Jahren entstanden, ist es eine noch recht junge Inselgruppe. Ihr jüngstes Mitglied, Surtsey, ist tatsächlich erst 5.000 Jahre alt. Ursache für die Entstehung war, wie üblich auf Island, ein Vulkanausbruch. Mit …

Vestmannaeyar – Pompeji des NordensWeiterlesen »

Ausfahrt ins Altenburger Land

Am Sonntag begaben wir uns auf eine kleine Rundreise durchs Altenburger Land in Thüringen. Den ersten Halt machten wir in Altenburg und schlenderten dort durch den Botanischen Garten. Der Weg führte uns weiter nach Lumpzig, nicht weit von Altenburg entfernt. Ziel war hier eine der ältesten Bockwindmühlen Thüringens. Zum Abschluss begaben wir uns in das …

Ausfahrt ins Altenburger LandWeiterlesen »

Garten von Ninfa

Il Giardino di Ninfa – der Garten von Ninfa

„Dieses entzückende Nympha ist das reizendste Märchen der Geschichte und Natur,das ich irgend in der Welt gesehen habe.„ So beschreibt der deutsche Schriftsteller und Historiker Ferdinand Gregorovius im 19. Jahrhundert diesen wunderbaren Ort – den Garten von Ninfa. Ursprünglich stand in dem Gebiet ein antiker Tempel, der den Naiaden-Nymphen gewidmet war. Der Ort entwickelte sich …

Il Giardino di Ninfa – der Garten von NinfaWeiterlesen »

Patoipa – Wege in eine helle Zukunft

Patoipa e.V. ist eine Hilfsorganisation mit Sitz in Leipzig die verschiedene Schulen und Projekte zur Selbsthilfe in Kenia unterstützt. Dabei sind einige der Projekte erst durch Patoipa entstanden. Als ich begann nach einer Organisation zu suchen, die Patenkinder vermittelt, suchte ich einen Verein, der transparent arbeitet und regelmäßig über Entwicklungen informiert. Wo man außerdem nicht …

Patoipa – Wege in eine helle ZukunftWeiterlesen »

Golden Circle – einmal reicht

Nicht, dass es nicht interessant und eindrucksvoll war, aber ich mag einfach keine Orte an denen im Sekundentakt busweise Touristen ausgeschüttet werden. Aber damit muss man auf dem Golden Circle eben rechnen. Nichtsdestotrotz sollte man unbedingt mal dagewesen sein, weil es eben A) einfach auch dazugehört und B) auch wirklich sehenswert ist. Erster Stop: Kerið, …

Golden Circle – einmal reichtWeiterlesen »

Kirche von Vík í Mýrdal

Vík í Mýrdal – ein magischer Ort?

Direkt an der Ringstraße liegt Vík í Mýrdal an der südlichsten Spitze Islands unterhalb des Mýrdalsjökull, der den Vulkan Katla bedeckt. Der Katla ist alle 40 bis 80 Jahre aktiv und liegt somit als ständige Bedrohung über dem Ort. Der letzte Ausbruch wurde 1918 verzeichnet, womit er aktuell seine Regelmäßigkeit durchbrochen hat. Auf den Weg …

Vík í Mýrdal – ein magischer Ort?Weiterlesen »